"Sport im Park" steht in den Startlöchern

Der Countdown läuft: Der StadtSportVerband Marl läutet am 13. Juli die erste Runde von "Sport im Park" ein. Mit Unterstützung des Kreissportbundes Recklinghausen, der Stadt Marl und der Sparkasse Vest Recklinghausen will der Verband interessierten Bürgern den Zugang zum Sport erleichtern. Zahlreiche Sportangebote für Jung und Alt laden zum Mitmachen ein.

Der StadtSportVerband Marl lädt zum Sporttreiben in den Sommerferien ein.

Im Volkspark gibt es neben Klassikern wie Fußball, Badminton oder Hockey auch Qi Gong, Joyrobic oder Rope Skipping.

Zum Auftakt gibt’s Zumba

Der Startschuss von „Sport im Park“ fällt am 13. Juli. Bürgermeister und SSV-Vorsitzender Werner Arndt wird alle Sportlerinnen und Sportler um 17.45 Uhr offiziell begrüßen. Danach (18 Uhr) gibt’s zum Auftakt Zumba mit Sabrina Fikus vom TSC Schwarz-Silber Marl. Insgesamt bietet der SSV Marl mit seinen Mitgliedsvereinen bis zum 27. Juli satte 40 Stunden Sport an. Bei schlechtem Wetter wandert das Sportevent ins benachbarte Guido-Heiland-Bad. „Wir wollen den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den Zugang zum Sport erleichtern“, freut sich Werner Arndt auf die neue Veranstaltung. Alle sollen die Möglichkeit bekommen, kostenlos in unterschiedliche Sportarten reinzuschnuppern. „Die Angebote sind nicht leistungsorientiert, sondern stellen den Gesundheits- und Freizeitaspekt in den Vordergrund“, sagt SSV-Geschäftsführer André Mölleken.

Keine Anmeldung notwendig

Alle Sportangebote können unter fachlicher Anleitung im Freien kennengelernt werden. Die Teilnahme ist unverbindlich und ohne Anmeldung möglich. Bequeme Freizeit- oder Sportbekleidung wird empfohlen.

Programm

Weiterführende Informationen und das ausführliche „Sport im Park“-Programm gibt’s auch im Internet unter www.ssv-marl.de/sport-im-park.